Kirchenwoche in Sohland vom 4. - 11. August 2019



Zum dritten Mal findet die ökumenische Kirchenwoche, bekannt auch als KIWO, in Sohland a. d. Spree statt. Für die Zeit vom 4. bis 11. August werden Jugendliche, Familien und jung Gebliebene aus verschieden christlichen Glaubensrichtungen eine Woche der Begegnung mit Gott und Menschen haben. Die Gäste kommen vorwiegend aus Sachsen und Brandenburg aber auch aus Bayern und Nordrhein-Westphalen. Hinzu kommen Tagesgäste aus der Region.
Schon seit 1974 wurde die kirchliche Veranstaltung in See bei Niesky durchgeführt. Aber bereits 2012 und 2013 wurde die KIWO stattdessen einmal in Sohland durchgeführt. Weil das so gut angekommen ist, wurde auch für dieses Jahr wieder angefragt, diese Woche in Sohland zu gestalten. Die Kirchenwoche ist eine Veranstaltung der Ev.-Luth. Kirchgemeinden Sohland und Wehrsdorf und der Evangelischen Freikirche »Jesus-Gemeinde« Sohland. Sie wird von einem Mitarbeiterkreis aus verschiedenen christlichen Gemeinden und Werken durchgeführt und geleitet. Im Jahr 2012 fand erstmalig parallel eine KinderKIWO statt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder für alle Kinder zwischen 3 und 12 Jahren verschiedene Workshops, Musik, Bibeltheater, Geschichten uvm. Sebastian Rochlitzer (Görlitz) wird über die ganze Woche die KinderKIWO begleiten. Viele ehrenamtliche Helfer sorgen mit Freude für das Gelingen der KIWO.
Pfarrer Johannes Friese i. R. (zuletzt in Sohland) war von Anfang an dabei und hat somit das Entstehen und Wachsen miterlebt: »Die KIWO zu besuchen, ist eine Einladung für Alle und speziell auch für Neugierige. Sie bietet eine Gelegenheit, Kirche von einer anderen Seite zu erleben.« Täglich werden vormittags um 10 Uhr Vorträge angeboten. Auch Gespräche und Freizeitaktivitäten wie Volleyball kommen nicht zu kurz.
Die Abendveranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr in der Kirche. Zum Thema »Mutbürger« (2. Timotheus 1,7) konnten Referenten wie Frank Hottenbacher (EN), Pfarrerin Monika Deitenbeck (Lüdenscheid) und Sebastian Rochlitzer (Görlitz) gewonnen werden. Außerdem gibt es viel unterschiedliche Musik zum Mitsingen.

In der Großveranstaltung sind verschiedene Örtlichkeiten, wie die Evangelisch-Lutherische Kirche mit Kirchgemeindehaus, das Ev.-Luth. Jugendhaus und am Stausee das Gemeindezentrum der Evangelischen Freikirche Sohland (EFS) »Jesus-Gemeinde«, mit eingebunden. Wer nicht am Stausee oder am Jugendhaus der EFS zelten möchte, sollte sich selbst schnell um eine Unterkunft im Ort oder im näheren Umkreis kümmern Infos gibt es dazu über die Touristinformation Sohland a. d. Spree (Tel./Fax: 035936 – 3980 u. 398-21/-88 E-Mail: touristinfo@sohland.de). Privatquartiere können nur sehr begrenzt auf Anfrage vermittelt werden. Das große Verpflegungszelt steht wieder am Stausee. So liegt es auf der Hand, dass es in diesen Tagen in Sohland viel Bewegung geben wird. Damit es für alle Beteiligten und die Anwohner eine angenehme Woche wird, hofft man auf allen Seiten für Verständnis und gegenseitige Rücksichtnahme.
Der Eröffnungsgottesdienst findet am 4. August um 17 Uhr in der Sohlander Kirche statt. Infos zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es später unter www.efs-sohland.de. Zu den einzelnen Veranstaltungen ist jeder herzlich eingeladen, die Teilnahme daran ist ohne Anmeldung möglich. Für Gäste, die eine Übernachtung oder Tagesverpflegung benötigen, sind Anmeldungen im Büro der EFS möglich.

Was ist eine Kirchenwoche?

Einen kleinen Eindruck vermittelt folgender Bericht aus einem früheren Jahr von der KiWo in See:

»… Eine Woche lang kommen ca. 250 Menschen in der stillen, alten Kirche zusammen … und dann ist es manchmal gar nicht mehr so still und alt. Es wird gesungen in lauten und leisen Tönen, getanzt, geklatscht, gejubelt … alles, was das Herz zu sagen hat darf raus! Diese Gemeinschaft beim Loben Gottes ist einfach unbeschreiblich … die muss man wirklich erlebt haben, um sie sich vorstellen zu können! Vormittags und abends gibt es Gastredner, die zu verschiedenen Themen des Lebens sprechen und dabei aufzeigen, wie Gott zu diesem Thema steht. Und wenn in dir Fragen aufkommen, dann kannst du diese in der allmorgendlichen Kleingruppe (ca. 10 – 15 Personen) oder im persönlichen Gespräch unter vier Augen stellen … dafür ist in dieser Woche reichlich Raum. Denn zwischen den Veranstaltungen gibt es natürlich auch Freizeit und da gibt es ganz viel Gelegenheit zum reden, lachen, träumen, spazieren gehen, singen, baden, kreativ sein, still werden, nachdenken, gemeinsam etwas unternehmen, Eis essen und ganz vielem mehr … All das zusammen macht die Kirchenwoche aus, aber um sie sich wirklich vorstellen zu können, sollte man sie einfach erlebt haben.

Nachdem ich die KiWo (wie sie von den Teilnehmern liebevoll genannt wird) bereits mehrmals erleben durfte, möchte ich sie in meinem Leben nicht mehr missen. Diese eine Woche im Jahr hat eine solche »Tiefenwirkung« auf mein Innerstes und hat mein Denken, Fühlen und Handeln wirklich elementar verändert. Ich durfte in Jesus den größten Reichtum meines Lebens entdecken und entdecke das Geschenk meines Lebens täglich neu …

Kannst du dir das vorstellen? Willst du das selbst erleben? Du bist herzlich eingeladen! …«

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung. Anmeldeinformationen und -formular finden Sie HIER.